Der historische Rundweg

Wer kennt sich aus bei uns zu Haus?

Begleiten Sie uns auf einer Tour durch unsere Gemeinde, auf dem historischen Rundweg.

Zweck dieser Reise ist, die vor unserer Haustür liegenden Baudenkmale und Zeugnisse der Alltagskultur in unserer Gemeinde einem größeren Kreis näher zu bringen.

Deshalb möchten wir Ihnen die interessantesten Punkte auf einer Radwanderung vorstellen.

Zusammengestellt vom Kulturkreis Hechthausen und dem Heimatverein Hechthausen, unter der Leitung von Hans-Gerhard Alstedt, Hubertus von Marschalck und Dirk Vollmers.

Unsere Tour beginnt auf dem Marktplatz, zwischen Rathaus und Ostekrone und führt uns über die historische, in den 90-iger Jahren neu gestaltete Feldstraße über ein Stück über die Bundesstraße 73, verkehrstechnische Lebensader unseres Ortes durch die historische Mühlenstraße zur Hechthausener Mühle.

Hier gibt es viel Wissenswertes über die alten Wege, Raubritter, die Historie unserer Holländer-Mühle und auch über Gold.

Auf zur nächsten Station, zurück durch die Mühlenstraße zum Gut Ovelgönne. Weiter durch die herrliche waldige Allee geht es zurück an die Bundesstraße 73, wo es über Krigesende, Gefängnis, Gericht, usw. vieles interessantes zu berichten gibt, zum Gedenkstein.

Weiter geht es zum Richterhaus, mit dem Gefängnis des patrimonialgerichts Hechthausen. Unser Weg führt uns nun zur St. Marien-Kirche, deren genaues Gründungsdatum nicht bekannt ist. Nächstes Ziel ist das Stelling´sche Haus, ein schönes, aber nicht typisches Beispiel für die Bausweise von Fachwerkhäusern im ländlichen Bereich.

Unser Weg führt uns nun durch die herrliche Allee alter Bäume zur nächste Station: Gut Hutloh.
An einigen Waldwegen am Geesthof oder im Hutloher Park, aber auch an Wegen im Klinter Wald findet man bis zu 30 Meter hohe Douglasien.

Der historische Rundweg führt uns nun am Bahnhof Hechthausen vorbei, der an der Bahnstrecke Harburg - Cuxhaven liegt, zum Galgenberg, bergauf zum Telegrafenberg und weiter nach Laumühlen. Am Gut Laumühlen vorbei geht es an die Oste, zur Ostepütte Laumühlen und dem Aussichtsturm.

Weiter an der Oste kommen wir nach Klint, vorbei an der alten Schiffstelle in Laumühlen zum ehemaligen Kalksandsteinwerk, dem Klinthof und dem Geesthof, wo unsere Tour endet.

 

Kontakt
Gemeinde Hechthausen

Marktplatz 4
21755 Hechthausen
Telefon: 04774 - 255
Fax: 04774 - 9418